Unser Profil

Wir – das sind mehr als 10.000 junge Unternehmer und Führungskräfte – gestalten unser Land, indem wir

- Auf ehrbares Unternehmertum setzen
- Beruf und Familie leben
- In Bildung investieren
- Nationale und internationale Netzwerke knüpfen
- Innovationsstark und ressourcenbewusst handeln

Unter diesen Überschriften initiieren wir zahlreiche Projekte und Aktivitäten, deutschlandweit, aber auch auf regionaler und lokaler Ebene. Lernen Sie uns und unser Engagement auf diesen Seiten kennen.

_______________________

Bundesvorstand

Bundesgeschäftsstelle

Junior Chamber International

_______________________

Die politischen Positionen der Wirtschaftsjunioren Deutschland

01/2014
StimmungsbarometerJunge Wirtschaft


02/2013
Managergehälter


01/2013
Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen

03/2012
Attraktive Arbeitgeber

02/2012
Altersvorsorge von Selbstständigen

01/2012
Wirtschaft als Schulfach

 

 

Aktuelle Meldungen

09.04.2014

Rennte kannste knicken: Postkarten einfach
per Mausklick an den Bundestag senden

Badges der Schweinfurter Wirtschaftsjunioren

Die Schweinfurter Wirtschaftsjunioren haben die Postkartenaktion des Bundesverbandes um eine digitale Variante bereichert: Über eine neue Homepage können alle, die sich für Generationengerechtigkeit engagieren, eine individuelle virtuelle Postkarte schreiben – und per Mausklick an den Bundestag senden. "Als Stimme der jungen Wirtschaft wollen wir hier ein Ausrufezeichen setzen", bekräftigt Christian Wewezow, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland. "Daher appelliere ich an all unsere Mitglieder, sich an unserer Aktion zu beteiligen: Wir brauchen Eure Unterstützung!"
____________________________________

 

01.04.2014

Zeichen gesetzt für Generationengerechtigkeit

Zum Download bitte klicken

Die Vertreter der jungen Wirtschaft haben sich am vergangenen Wochenende im sächsischen Landtag in Dresden getroffen. Im Rahmen ihrer Frühjahrsdelegiertenversammlung haben der Bundesvorstand und die Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit ihrer Postkartenaktion ein deutliches Zeichen für mehr Generationengerechtigkeit gesetzt.
____________________________________

 

31.03.2014

"Politische Positionen 2014": Wirtschaftsjunioren
Deutschland veröffentlichen neue Publikation

"Politische Positionen 2014"-Download

Auf ihrer Frühjahrsdelegierten-versammlung in Dresden haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland ihre neue Broschüre "Politische Positionen 2014: Wir sind die Wirtschaft, die mehr schafft" vorgestellt. Darin bringt der bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte seine politischen Forderungen auf den Punkt. Die Broschüre ist ab sofort als Download erhältlich; in Kürze wird die Publikation auch im WJD-Shop bestellbar sein.
____________________________________

 

19.03.2014

Wirtschaftsjunioren starten
Postkartenaktion für Generationengerechtigkeit

Dirk Janthur (l.) und die IHK-Präsidenten Baden-Württembergs unterstützen die Postkarten-Aktion der Wirtschaftsjunioren.
Für große Ansicht bitte klicken

"Uns reicht’s! Ihr verschleudert unsere Zukunft": Unter diesem Motto haben wir Wirtschaftsjunioren eine bundesweite Aktion gestartet. Damit protestieren wir gegen die Renten mit 63 und fordern eine generationengerechte Politik. Adressanten der Aktion sind die Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Über unsere 215 Mitgliedskreise haben wir unsere mehr als 10.000 Mitglieder mit Postkarten versorgt. Aktuell erreichen uns bereits die ersten Rückläufer – allerdings nur virtuell, denn die Postkarten selbst werden wir Ende März bei unserer Frühjahrsdelegiertenversammlung einsammeln und dann persönlich den einzelnen Fraktionen übergeben. Weitere Informationen finden sich in der Pressemitteilung sowie im Positionspapier zu der Aktion. Wer einen Blick auf die Botschaften unserer Wirtschaftsjunioren an die Politik werfen möchte, findet sie hier. Wer selbst Postkarten haben und verschicken möchte, schreibt bitte eine Mail an die Bundesgeschäftsstelle der Wirtschaftsjunioren.

Für große Ansicht bitte klicken

 

____________________________________

 

03.03.2014

Sonderpreis für "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen"

Toni Yvonne Gaubitz (WJD-Bundesvorstand, 3. v. l.) und Tim Pieper (WJD-Projektbüro, 4. v. l.) bei der Preisvergabe.

Das Projekt "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" der Wirtschaftsjunioren Deutschland hat erfolgreich beim Bernhard Vogel Bildungspreis abgeschnitten: Für ihr Engagement konnten die jungen Unternehmer und Führungskräfte am vergangenen Freitag einen Sonderpreis entgegennehmen.
Der Bernhard Vogel Bildungspreis wird von den Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche in Deutschland richten und diese ermutigen, sowohl für sich selbst als auch für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen.
Mit dem Projekt "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" unterstützen die Wirtschaftsjunioren Deutschland benachteiligte Jugendliche. Nach Bedarf und in enger Abstimmung mit pädagogischen Fachkräften helfen die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Jugendlichen bei der Vorbereitung von Bewerbungsgesprächen, werden Coaches, bieten Praktika – oder stehen einfach mit ihrem Netzwerk und ihrem Know-how zur Verfügung.
____________________________________

 

28.02.2014

Fachkräfte sichern: Corinna Rüffer lobt DIHK-Projekt

 Corinna Rüffer

Menschen mit Behinderung stärker ins Arbeitsleben einbinden - das ist einer der Vorschläge, die Corinna Rüffer macht, um den Fachkräftemangel in der Wirtschaft zu bekämpfen. Die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen lobt in diesem Zusammenhang das Projekt „Inklusion gelingt“, das der Bund der Arbeitgeber, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und der Zentralverband des Deutschen Handwerks gestartet haben. Das komplette Interview erscheint in der kommenden Ausgabe von "Junge Wirtschaft"
____________________________________

 

25.02.2014

Fachkräfte sichern: Michael Theurer
setzt auf den europäischen Binnenmarkt

Michael Theurer

"Das nationale Potenzial zu heben wird alleine nicht reichen. Gerade der europäische Binnenmarkt birgt großes Potenzial, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken", sagt Michael Theurer. Im Interview mit "Junge Wirtschaft" erläutert der Abgeordnete des Europäischen Parlamtes die Position seiner Partei, der FDP, zum Thema Fachkräftesicherung für die deutsche Wirtschaft. Das vollständige Interview wird in der kommenden Ausgabe von "Junge Wirtschaft" veröffentlicht.
____________________________________

 

24.02.2014

Fachkräfte sichern: Sabine Zimmermann
erläutert Positionen der Linken

Sabine Zimmermann

Um dem Fachkräftemangel in der Wirtschaft zu begegnen, will Sabine Zimmermann vor allem auf die Menschen setzen, die bereits in Deutschland leben. Die Bundestagsabgeordnete der Linken will dafür sorgen, dass mehr Frauen, junge Menschen ohne Berufsabschluss, Langzeitarbeitslose und Migranten eine Chance auf dem Arbeitsmarkt erhalten. Das vollständige Interview erscheint in der kommenden Ausgabe von "Junge Wirtschaft".
____________________________________

 

20.02.2014

Fachkräfte sichern: Kai Whittaker stellt
sich den Fragen der jungen Wirtschaft

Kai Whittaker (MdB, CDU)

Wie will die Politik dafür sorgen, dass der Wirtschaft ausreichend Fachkräfte zur Verfügung stehen? Wo gibt es noch Potenziale, die es zu erschließen gilt? Diese Fragen beantworten Politiker aller Parteien in der kommenden Ausgabe von "Junge Wirtschaft", dem Magazin der Wirtschaftsjunioren Deutschland. Für die CDU bezieht Kai Whittaker (Mitglied im Deutschen Bundestag) Stellung.
____________________________________

 

13.02.2014

Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren
Deutschland geht in die 20. Runde

Rund 200 Junioren nahmen 2013 am Informationsaustausch mit der Politik teil.

 

Der 20. Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag findet in diesem Jahr in der Woche vom 5. bis 9. Mai statt. Dabei begleitet je ein Mitglied der Wirtschaftsjunioren eine Woche lang jeweils einen Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Alle teilnehmenden Politiker werden im Gegenzug zu Besuchen in das Unternehmen ihres WJ-Partners eingeladen. Jedes Mitglied der Wirtschaftsjunioren, das Interesse hat, den politischen Alltag in Berlin kennen zu lernen und das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten hat, kann am Know-how-Transfer teilnehmen. Die Anmeldung ist ausschließlich online möglich; die Anmeldefrist läuft bis zum 28. Februar 2014.
____________________________________

 

  
Folgen Sie uns auf Twitter                   

Folgen Sie uns auf facebook

 ____________________________________
  

Umfrage der Woche

Die junge Wirtschaft sieht Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen in der Pflicht, wenn sich Mitarbeiter weiterbilden möchten. Das ergab eine Umfrage unter rund 1000 Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Für Mitglieder: Anmeldung zum Umfrage-Verteiler

 ____________________________________

1.000 Chancen - Jetzt durchstarten

Zum Download bitte klicken.

Gemeinsam mit dem Bundes-ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland in diesem Jahr das Projekt „JUGEND STÄRKEN: Junge Wirtschaft macht mit!“ ins Leben gerufen. Mit dem Projekt bindet das Bundesfamilien-ministerium einen starken Partner aus der Wirtschaft gezielt in die Netzwerke der Initiative JUGEND STÄRKEN ein. Mit dem gemeinsamen Engagement soll sozialpädagogische Arbeit und unternehmerisches Engagement besser miteinander verknüpft werden, um die Zukunftschancen junger Menschen zu stärken. Alle weiteren Informationen zum Projekt sind nachzulesen im Leitfaden.

www.jugend-staerken.de

Sitemap Suche Kontakt Impressum
© 2014 Wirtschaftsjunioren Deutschland