Partner der WJD
alle anzeigen

Senatorenvereinigung


Was sind Senatoren?

Senatoren sind Ehrenmitglieder von JCI und den Wirtschaftsjunioren Deutschland, die sich mit starkem überregionalem und internationalem Engagement verdient gemacht haben; sie sind die zukünftigen „Mentoren“ und Ratgeber – dann, wenn sie gefragt werden. Privileg der Senatoren ist die lebenslange Mitgliedschaft bei JCI und WJD sowie die Mitgliedschaft im Netzwerk der internationalen Senatoren.

Wie wird man Senator?

In der Regel beantragt der Heimatkreis des Kandidaten die Verleihung der Senatorenwürde. Der Antrag wird mit den vollständigen Unterlagen (Antragsformular, Lebenslauf, ausführliche Begründung des Vorschlags, Zahlung der Bearbeitungsgebühr) in der Bundesgeschäftsstelle eingereicht und zwar über den Landesvorsitzenden, der dem Antrag zustimmen muss. Außerdem muss der Antrag von mindestens zwei Senatoren (sog. Referenzsenatoren), möglichst aus unterschiedlichen WJD-Generationen, schriftlich unterstützt werden.

Voraussetzungen zur Ernennung:

- mindestens 5 Jahre Mitgliedschaft bei einem von WJD anerkannten Kreis,
- Kandidat war Funktionsträger auf Kreis-, Landes- oder Bundesebene,
- herausragende Verdienste um WJD und weit überregionales Engagement,
- Botschafter von WJD auf der internationalen Bühne.

Abzulehnen sind Ernennungen aus Proporz, aus Gefälligkeit oder als Geschenk sowie von Mitgliedern ohne überregionales und internationales Engagement.

Der/die Bundesvorsitzende entscheidet über den Senatorenantrag und bezieht in die Entscheidung üblicherweise mit ein: den/die Senate Chairman (Vorsitzende/r der Vereinigung der JCI-Senatoren Deutschlands e.V.), ggf. die Referenzsenatoren, den/die jeweiligen Landesvorsitzende/n sowie nach Ermessen ehemalige Bundesvorsitzende.

Die Entscheidung wird kurzfristig nach Eingang der kompletten Unterlagen getroffen. Der/die Bundesvorsitzende wird begründete Empfehlungen des Senate Chairman bei der Entscheidung berücksichtigen. Die Entscheidung wird vertraulich getroffen und der Antragsteller/die Antragstellerin hierüber benachrichtigt. Die Gründe der Entscheidung werden nicht mitgeteilt.

Die Ablehnung von Anträgen wird dokumentiert. Nur im Ausnahmefall kann ein Antrag (wenn zusätzliche Fakten zur Qualifikation vorliegen) erneut gestellt werden. Alle Anträge werden über die Bundesgeschäftsstelle an JCI weitergeleitet.

An der Verleihung nehmen der/die Bundesvorsitzende, der/die Senate Chairman und der/die Landesvorsitzende teil. Nach Abstimmung des Verleihungstermins und der Abstimmung des Ablaufs der Verleihung werden die Unterlagen von der Bundesgeschäftstelle an den/die Bundesvorsitzende/n, der die Verleihung vornimmt, ausgehändigt.

Weitere Hinweise zur Antragstellung und Ernennung enthält das Merkblatt „Senatorenantrag“ sowie die Internetseiten der deutschen Senatorenvereinigung. Eine Beratung in Zweifelsfragen erfolgt (natürlich vertraulich) durch den/die Senate Chairman und den/die Bundesvorsitzende/n der WJD.

 

Sitemap Suche Kontakt Impressum
© 2014 Wirtschaftsjunioren Deutschland