Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Starke Stimme der deutschen Wirtschaft

Die IHK-Organisation ist der wichtigste Partner der Wirtschaftsjunioren. Mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), den regionalen Industrie- und Handelskammern (IHKs) und den Auslandshandelskammern (AHKs) finden eine enge Zusammenarbeit statt. Viele aktive und ehemalige Wirtschaftsjunioren engagieren sich in den Vollversammlungen und Präsidien der Kammern. Als Stimme der jungen Wirtschaft bringen wir unsere Interessen in die wirtschaftliche Selbstverwaltung ein. 

Die Geschäftsführung der Landes- und Kreisverbände der Wirtschaftsjunioren ist zumeist bei den regionalen IHKs angesiedelt. Die WJD-Bundesgeschäftsstelle befindet sich unter dem Dach des DIHK im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin. 

Wir unterstützen die Wirtschaftsjunioren, weil die Stimme der jungen Wirtschaft für viele Zukunftsfragen von großer Bedeutung ist. Es tut unserem Land auch gut, wenn sich junge Leute, die unternehmerisch denken, ehrenamtlich für die Gesellschaft engagieren.

Dr. Martin Wansleben

DIHK-Hauptgeschäftsführer

125 Jahre Auslandshandelskammern

Die deutschen Auslandshandelskammern (AHK) unterstützen Unternehmen in allen Phasen der Auslandsmarkterschließung. Unternehmer finden an mittlerweile 140 Standorten in 92 Ländern einen Ansprechpartner, der sie mit Marktinformationen betreut und bei der Geschäftspartnersuche oder dem Aufbau einer eigenen Niederlassung vor Ort behilflich ist. Auch rechtliche Fragestellungen und Informationen zum Zoll des Landes werden von den AHKs beantwortet. Kurzum: AHKs helfen, aus dem nationalen einen internationalen Erfolg zu machen. 

Uns Wirtschaftsjunioren dienen die AHKs ganz konkret als Anker beim Auf- und Ausbau von Auslandskreisen: In der Regel werden die Wirtschaftsjunioren in den mittlerweile 11 Kreisen in 10 Ländern von einem Mitarbeiter der AHK unterstützt, der zum Beispiel die Treffen koordiniert.