Digitalisierung

Was die junge Wirtschaft fordert

Worum es geht

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung deutscher Unternehmen entschieden vorangebracht. Doch die digitale Transformation ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozess. Bei diesem gilt es, eine breite Teilhabe zu gewährleisten – denn die bundesweite digitale Infrastruktur ist ein zentraler Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland.

Für mich als Gründer eines IT-Startups ist ein flächendeckendes Datennetz wie die Luft zum Atmen.

Moritz Bartling

IT-Unternehmer

Was wir fordern

Digitale Infrastrukturoffensive jetzt

Den schnellen Ausbau eines flächendeckenden, leistungsfähigen Breitbandnetzes sehen unsere junge Unternehmerinnen und Unternehmer als absolut unerlässlich an. Die Fördergelder hierfür stehen bereit. Die nächste Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Breitband endlich bundesweit und lückenlos zur Verfügung steht – mit mindestens 100 MBit/s. Dafür sollte der Bund eine vollständige Flächenabdeckung gewährleisten.

Ländliche Regionen mitdenken

Strukturelle Defizite ländlicher Regionen in Deutschland ließen sich mithilfe neuer digitaler Infrastruktur kompensieren – das glauben unserer Befragung zufolge Wirtschaftsjunioren, die in entsprechenden Kreisen aktiv sind. Bei der Installation digitaler Behörden, Digitalisierungsförderprojekten und dem Infrastrukturausbau sollten ländliche Regionen daher mindestens nicht benachteiligt werden.

Digitale Dienste implementieren

Junge Unternehmerinnen und Unternehmer erwarten eine intuitive und auch mobil optimierte Verwaltungssoftware nach dem once-only- und single-sign-on-Prinzip. Das einheitliche Unternehmenskonto sollte die Teilautomatisierung sich wiederholender Prozesse und den Einsatz künstlicher Intelligenz (z.B. Chatbots) ermöglichen. Damit ließe sich die Effizienz und Effektivität im Verwaltungskontakt für Unternehmerinnen und Unternehmer noch steigern.

Open-Data-Bestände stärken

Um digitale Innovationen entwickeln zu können und einen Beitrag zur digitalen Transformation Deutschlands zu leisten, sind junge Unternehmen häufig auf Open Data angewiesen. Die Verfügbarkeit öffentlicher Datenbestände gezielt auszuweiten und zu vereinfachen, würde sich daher unmittelbar auf die Produktivität und Innovationskraft deutscher Unternehmen auswirken. Hier muss Deutschland dringend sein Innovationspotenzial entfalten.

Datenschutzrecht vereinfachen

Die Datenschutzbestimmungen für Unternehmen müssen europaweit endlich einfach, anwenderfreundlich und einheitlich gestaltet werden. Etwa durch eine Standardisierung der Cookie- und Datenschutzbestimmungen, mit der es möglich ist, die eigenen Präferenzen im Browser zu hinterlegen, statt sie bei jedem Website-Besuch immer wieder aufs Neue bestimmen zu müssen.

IT-Systeme und Daten effektiv schützen

Die Behördenstruktur der deutschen IT-Sicherheit ist komplex. Auf europäischer und nationaler Ebene gibt es über 100 zuständige Behörden, zusätzlich jener der Bundesländer. Es bedarf einer Reform und Modernisierung, um schnelle Handlungsfähigkeit zu gewährleisten und Unternehmen effizienter zu schützen.