Editorial: Die Sache mit dem Ich

© WJD/Mateo Wastrak

Liebe Wirtschaftsjuniorinnen,
liebe Wirtschaftsjunioren,

ich bin Denise, Eure Bundesvorsitzende 2022. Ich bin Geschäftsführerin eines Unternehmens für Industrieschaltanlagen und 33 Jahre alt. Ich bin Tochter und Freundin, ­Chefin und Partnerin, ehemalige Landesvorsitzende der WJ Bayern und wohl auch zukünftige Ehrenpräsidentin der WJD.

Damit wisst Ihr jetzt schon einiges über mich. Aber längst nicht alles! Dass ich gerne und viel lache, zum Beispiel. Wie ein Mensch ist, was er denkt und wo er hin will, das erfährt man ja oft erst im persönlichen Gespräch. Und weil wir von diesen persönlichen Gesprächen im letzten Jahr viel zu wenige hatten und weil ich Euch gerne kennenlernen möchte, will ich mit meinem Team in diesem Jahr das Land bereisen und Euch besuchen. Wie ich mir das konkret vorstelle, könnt Ihr im Antrittsinterview von mir und meinem Stellvertreter Tobi in diesem Heft lesen.

Übrigens: Um ein Haar wäre ich gar nicht Denise, die Unternehmerin, geworden – sondern Denise, die Springreiterin. Es gab auf jeden Fall eine Zeit, in der ich ernsthaft mit diesem Gedanken gespielt habe. Ich war sogar im bayerischen Landeskader! Am Ende habe ich mich dagegen entschieden. Aber ich finde, das unterstreicht eins: Die Sache mit dem Ich ist nicht immer ganz so fix, wie wir denken! Jetzt bin ich froh, dass ich mich für unser Familienunternehmen entschieden habe – und für die Wirtschaftsjunioren. Ich freue mich, Euch kennenzulernen!

Mit herzlichen Grüßen

Eure Denise Schurzmann

Bundesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Deutschland