New Work Week der Wirtschaftsjunioren

Aktionswoche zur Zukunft der Arbeit

Was ist die New Work Week?

Zehn Tage, 217 Kreise, ein Thema: Während der New Work Week vom 23. Oktober bis zum 1. November 2020 waren alle Kreise der Wirtschaftsjunioren dazu aufgerufen, gemeinsam die Zukunft der Arbeit zu erkunden. Ob Barcamps, Diskussionen, Interviews oder Digitalsafaris: Die möglichen Formate waren genauso vielfältig wie die neue Arbeitswelt.

Warum New Work?

Obwohl immer mehr Menschen mobil und weltweit vernetzt arbeiten, atmet unser Arbeitsrecht noch den Geist der Industriegesellschaft. Wir benötigen dringend ein System-Update. Als junge Wirtschaft sind wir auf eine zeitgemäße Arbeitswelt angewiesen, die den gesellschaftlichen Wandel hin zu neuen Arbeitsmodellen ermöglicht. Dazu brauchen wir eine gute Infrastruktur und eine Arbeitswelt, die von Flexibilität, Eigeninitiative und Vertrauen geprägt ist. Digitalisierung, Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz schaffen die Voraussetzungen für unsere künftige Arbeitswelt. Doch was müssen wir tun, damit wir die Arbeitswelt der Zukunft bestimmen und nicht von ihr überrollt werden? New Work birgt Risiken für gewohnte Strukturen, aber auch Chancen für innovative Prozesse!

Im Folgenden seht Ihr die einzelnen Veranstaltungen, wie sie in der Woche stattfanden.

Auftaktveranstaltung – der Startschuss zur NWW 202

Freitag, 23. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Es geht los…der Countdown läuft – den Startschuss zur diesjährigen New Work Woche vom 23. Oktober bis 1. November 2020 zünden wir Online über Zoom und #WJdigital

Was erwartet euch?

Jen, Tobias und Lena stellen euch die Veranstaltungen der New Work Woche mit kleinen „Insights“ und „Highlights“ vor.

Ihr wollt New Work Star 2020 werden?
Ein weiterer Grund, warum ihr live und interaktiv dabei sein solltet. Wir freuen uns auf EUCH!

New Bildung geht uns alle an!

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:00 – 12:30 Uhr, WJ Schweinfurt, WJ Köln, WJ Worms

Was erwartet euch?

Homeschooling, Fachkräftemangel und freie Lehrstellen sind bei uns nicht nur Schlagworte. Mit den neuen (geplanten) WJ-Bildungsprojekten wollen wir aktiv die Bildung der Zukunft mitgestalten. Denn New Work kann nur mit „New Bildung“ funktionieren.

Seid daher live und interaktiv dabei, wenn Sandro Mühlbauer das „Digitale Bildunsgprojekt“ der WJ Schweinfurt enthüllt und erfahrt von Matthias Lange, was die Jugend Stärken Botschafter mit dem „Digitalisiserungsbuddy“ vorhaben und freut euch auf Volker Voigt, dem Visualisierungsfuchs, der das „Digitale Handout im Bewerbungsprozess“ der WJ Köln präsentiert. Damit der Spaß und die Bewegung nicht zu kurz kommen, bauen die Moderatorinnen Jen und Lena  kleine „Challenges“ ein. Wir freuen uns auf EUCH!

Moodboard Work Hard – Play Hard? Wie passt das mit New Work zusammen?

© Sarah-Esther Paulus

Montag, 26. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Was erwartet euch?

Part I:

Die „Zusammenhänge“ erfragt Janina Tiedemann aus dem Bundesressort Arbeit, Bildung und Zukunft im interaktiven Gespräch mit Wolf Lotter, Autor, Essayist und Gründungsmitglied »brand eins«. Denn um „Zusammenhänge“ und wie wir lernen, die Welt wieder zu verstehen, geht es auch in seinem neuen Buch.

„Die Welt ist so kompliziert, dass wir uns daran gewöhnt haben, den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen. Aber diese Blindheit können wir uns nicht mehr leisten, argumentiert Wolf Lotter.“ Sein Buch zeigt, wie wir die Welt in ihren Zusammenhängen neu verstehen können. Eine Grundvoraussetzung, um in der Arbeitswelt von Morgen bestehen zu können. Deshalb lehnt sich unser Veranstaltungstitel bewusst an den bereits 2011 erschienen Dokumentarfilm „Work Hard – Play Hard“ an, der sich mit den Veränderungen in der modernen Arbeitswelt – unserem Kernthema der NWW – auseinandersetzt.

Part II:
Mit einem Augenzwinkern laden wir euch dann unter dem Motto „Work Hard – PARTY Hard“ in den zweiten Teil der Veranstaltung ein. Denn unsere New Work Woche 2019 ist bei den diesjährigen JCI Awards unter die TOP 3 in der Kategorie „Best National Flagship Program“ gewählt worden. Wenn das kein Grund zu Feiern und „DANKE“ zu sagen ist. Dazu dürfen wir auch Sandra Garn, JCI Germany National President herzlich willkommen heißen. DANKE an jedes einzelne Mitglied, jeden Kreis, jeden Landesverband, an alle New Work Mitmacher und Enthusiasten die erst unsere „New Work Wochen“ ermöglichen.

Über Wolf Lotter:
Wolf Lotter ist ein deutsch-österreichischer Journalist und Autor. Lotter ist Gründungsmitglied des Wirtschaftsmagazins »brand eins«, für das er seit 2000 die Leitartikel zu den Schwerpunktthemen verantwortet. Nicht zuletzt aufgrund dieser Grundsatzartikel gilt er als einer der Vordenker in der Entwicklung von der alten Industriegesellschaft hin zur neuen Wissensgesellschaft. Lotter ist Autor zahlreicher Bücher, 2013 erschien »Zivilkapitalismus. Wir können auch anders«; 2018 in der Edition Körber die Streitschrift »Innovation«.

„Die Relevanz von Feedback auf die Customer Journey zur Neukundengewinnung“

Dienstag, 27. Oktober 2020, 11:00 Uhr, WJ Berlin

Wie wichtig die Reputation für ein Unternehmen oder eine Dienstleistung ist, zeigen Zahlen und Fakten aus der Online-Welt:

Was früher die persönliche Empfehlung von Freunden und Familie war, ist heute die Online-Rezension.

9 von 10 Verbrauchern überprüfen auch persönliche Empfehlungen im Internet, 70 % der Kunden lesen vier oder mehr Bewertungen, bevor sie sich für ein Unternehmen entscheiden.

Denn Kundenstimmen wird fast 12 Mal mehr Vertrauen geschenkt als Herstellerbeschreibungen. Darüber hinaus ist das Internet 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichbar – um Bewertungen abzugeben und zu lesen.

Wie machen Sie sich das als Anbieter zunutze?

In unserem Webinar am 27. Oktober 2020 um 11 Uhr erfahren Sie mit praktischen Tipps, wie Sie mit einer starken Online-Reputation und Bewertungen aus der Masse hervorstechen und die Stimmen Ihrer Kunden für Ihr Unternehmen sinnvoll nutzen.

ProvenExpert zeigt Ihnen, wie Sie

  • mit einem einfachen digitalen Tool Bewertungen generieren und damit signifikant die Klicks auf Ihre Webseite steigern
  • Bewertungen verschiedenster Plattformen in einem Portal bündeln und immer den Überblick über Ihre Reputation behalten
  • online Vertrauen schaffen und Interessenten zu Kunden machen

„Wie Sie mit dem Ohr am Verbraucher und dem Wettbewerb immer einen „Stern“ voraus sind“

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 16:00 Uhr, WJ Berlin

Online Bewertungen spielen für Kundengewinnung, Kundenbindung sowie für die Markenbildung eine entscheidende Rolle, doch nur wenige nehmen Ihren Ruf im Internet proaktiv in die Hand:

67-86 % aller Kunden informieren sich vor einem Kauf oder einer Anfrage online.

Digital affine Menschen zwischen 18-35 Jahren erkundigen sich sogar immer im Internet. Wer sich hier nicht aktiv um seinen Ruf im Internet kümmert, verliert potenzielle Kunden an den Wettbewerb. Doch auch eine gute Reputation allein reicht nicht aus: 86 % aller Google-Nutzer gehen niemals auf die 2. Seite der Suchergebnisse. Wer in den Suchergebnissen nicht vorne mitspielt, existiert für diese Nutzer faktisch nicht. Online Bewertungen spielen für die Auffindbarkeit im Netz eine wichtige Rolle.

Wie machen Sie sich das als Anbieter zunutze?

In unserem Webinar am 28. Oktober 2020 um 16 Uhr erfahren Sie mit praktischen Tipps, wie Sie mit einer starken Online-Reputation und Bewertungen Ihre Sichtbarkeit sowie Kundenbindung erhöhen.

ProvenExpert zeigt Ihnen, wie Sie

  • mit einem einfachen digitalen Tool Bewertungen generieren, Verbesserungspotenziale erkennen und die Kundenbindung erhöhen
  • online schneller gefunden werden, um mehr Interessenten auf sich aufmerksam zu machen
  • Ihre Marke online stärken, um die Conversion Rate zu steigern und mehr Kunden zu gewinnen

„New Work – New Politics”

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 19:00 Uhr, WJ Hannover

Der Begriff „New Work“, der letztes Jahr noch ziemlich abstrakt schien, hat durch Corona in unseren Alltag gefunden. Für viele Menschen ist digitales und flexibles Arbeiten zur Normalität geworden.

Welche politischen Rahmenbedingungen brauchen Unternehmen, um das volle Potential der „neuen Arbeit“ zu nutzen?

Wie können Schulen unseren Kindern schon von Anfang an neue Wege der Arbeit vermitteln?

Wie kann der New Work Ansatz auch positive Veränderungen in der Politik bewirken?

Zu diesen Fragestellungen möchten wir gerne mit euch und Ihnen am 29.10.2010 ab 19.00 Uhr diskutieren.

Um den New Work -Ansatz zu leben und aktuelle Corona-Maßnahmen einzuhalten, laden wir herzlich zu unser „hybriden Veranstaltung“ ein. Hierbei treffen sich jeweils fünf Teilnehmer/-innen in den Büroräumen eines Mitgliedes der Wirtschaftsjunioren in der Innenstadt von Hannover. Die so entstandenen sechs „Inseln“ werden virtuell verbunden sein und weitere Teilnehmer/-innen haben die Möglichkeit sich virtuell zuzuschalten. Nach einem kurzen Input, den alle Teilnehmer/-innen über den Bildschirm verfolgen können, werden die oben diskutierten Fragstellungen in den jeweiligen Inseln erarbeitet (fünf Personen vor Ort und ggf. weitere Teilnehmer/-innen virtuell). Alle Ergebnisse werden im Anschluss virtuell präsentiert.

Eingeladen sind Abgeordnete des Niedersächsischen Landtages, Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Hannover sowie weitere Gäste.

Die Gruppen-Einteilung („Inseln“) erfolgt ca. eine Woche vor der Veranstaltung. Die Präsenzplätze sind auf 30 Personen (6 Inseln á 5 Personen) beschränkt und für Essen & Trinken ist gesorgt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie vor Ort oder virtuell teilnehmen möchten. Auch eine Themenpräferenz (1. Unternehmen, 2. Bildung, 3. Politik) kann gerne angegeben werden.

„New BGM – Was New Work und Gesundheitsförderung verbindet und wie sich beides beeinflusst.“

Freitag, 30. Oktober 2020, 15:30 Uhr, WJ Berlin

Im Rahmen der New Work Week beschäftigen wir uns mit der Frage,

ob New Work Maßnahmen betriebliches Gesundheitsmanagement überflüssig macht.

In diesem Workshop kommt auch die Bewegung und der Spaß nicht zu kurz.

Daher schafft etwas Platz an eurem Teilnahmeort.

Themen:

  • Gesundheitsförderung bisher: Eine Bestandsaufnahme
  • Die häufigsten Fehler im betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Einfluss von New Work auf die Gesundheit
  • Innovationen im BGM
  • Gesundheitsförderung im Home Office

Europass, e-Portfolio und weitere Tools für Deine Karriere – New Work Week 2020

Freitag, 30. Oktober 2020, WJ Frankfurt

Einen stets aktuellen, akkuraten und auch noch gelungen aussehenden Lebenslauf zu erstellen, das gehört für die meisten von uns mit gewisser Regelmäßigkeit zum Berufsleben dazu. Ebenso gilt es, für eine vollständige Bewerbung alle relevanten Dokumente und Nachweise griffbereit zu haben.

Hier kann das neue Europass-Portal Abhilfe schaffen. Seit dem 1. Juli 2020 bietet es zahlreiche Angebote und Informationen rund um das Thema Karrieremanagement, Bewerbung, Jobs und Weiterbildung in ganz Europa.

Herzstück ist das „E-Portfolio“, in dem Nutzerinnen und Nutzer ein persönliches Profil anlegen und Informationen sowie Dokumente zu ihren Fähigkeiten und Qualifikationen speichern können. Das Profil kann im Rahmen von Bewerbungen zeitlich befristet mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern geteilt werden. So entfällt der Versand persönlicher Daten per Email. Das Portal bietet aber auch praktische Tools für die Erstellung einer klassischen Bewerbung. So gibt es einen Lebenslauf-Editor, mit dem man mit wenigen Klicks einen professionellen Lebenslauf und das passende Anschreiben erstellen kann. Ergänzt wird das Angebot um eine Job- und Weiterbildungssuche in ganz Europa. Daneben gibt es Hintergrundinformationen über Lernen und Arbeiten in Europa sowie Kontaktadressen und Ansprechpartner für die einzelnen Länder. Die kostenlose und werbefreie Plattform ist ein Service der EU und in 29 Sprachen verfügbar.

Mehr darüber könnt ihr in einem spannenden Online-Vortrag mit anschließender Diskussion am 30. Oktober 2020 (18:00 bis ca. 19:30 Uhr) erfahren, den die Wirtschaftsjunioren Frankfurt für Euch organisiert haben. Als Referentin konnten wir Franziska Bopp vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn gewinnen. Dort verantwortet sie als Leiterin das Nationale Europass Center (NEC) in der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim BIBB.

Nach einer kurzen Einleitung von Andreas wird Frau Bopp die Möglichkeiten des Europasses vorstellen:

=> Europass – Lebenslauf in standardisiertem Design für alle

=> e-Portfolio – ein sicherer Speicherplatz für persönliche Qualifikationen und Kompetenzen

=> Suche nach Jobs, Weiterbildungen und Qualifikationen in Europa

Moodboard Highlightveranstaltung der New Work Week in Bielefeld

Freitag, 30. Oktober 2020, 15:00 Uhr, WJ Ostwestfalen

Die New Work Week wird auch in diesem Jahr wieder die Tür zur neuen Arbeitswelt ganz weit aufstoßen. 

Am 30. Oktober findet die Highlightveranstaltung der New Work Week in Bielefeld statt, ausgerichtet von den Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen e.V.. 

Unter dem Titel „New Work – Trend oder innere Überzeugung?“ wird am 30.10.2020 unter anderem Keynote-Speakerin Dr. Joana Breidenbach in Bielefeld begrüßt.

Als junge Wirtschaft setzen wir uns für eine zeitgemäße Arbeitswelt ein, die den Wandel hin zu einem neuen Verständnis von Arbeit, Führung und Vereinbarkeit ermöglicht. Im Rahmen der New Work Week gehen die Wirtschaftsjunioren der Frage nach, wie diese Neugestaltung gelingen kann: Was können und müssen wir tun, um die Spielregeln der Arbeitswelt der Zukunft selbst zu bestimmen? Wie gelingt der Spagat, gewohnte Strukturen aufzubrechen, ohne die Beteiligten vor den Kopf zu stoßen? Wie schaffen wir Raum für innovative Prozesse?

Die bereits erfolgreich etablierte New Work Week, organisiert vom Bundesressort Arbeit, Bildung und Zukunft, bringt auch in diesem Jahr die Arbeitswelt der Zukunft aufs Tableau. Wirtschaftsjuniorenkreise in ganz Deutschland werden vom 23. Oktober bis zum 1. November mit Diskussionsrunden, Screenings und Vorträgen die New Work Week gestalten.

Rückblick New Work Week 2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden